Ein Lebenszeichen aus Vancouver

Hallihallo =)

Jap mich gibt es noch 🙂 Seit 9 Wochen darf ich das Leben in Vancouver geniessen. Bevor es in rund 10 Tagen auf die Reise geht, möchte ich euch mitteilen wie es mir so geht und was ich schon alles erlebt habe.

Nach der langen Reise bin ich am 2. Mai bei meiner Gastfamilie angekommen. Die Gastfamilie lebt in North Vancouver und ist ein älteres Ehepaar. Zuerst sollte ich eigentlich zu einer Familie in Burnaby kommen, allerdings wurde dies 3 Tage vor dem Abflug geändert, da etwas dazwischen gekommen ist. Ich wurde sehr herzlich empfangen und ich fühlte mich sofort wohl in der Gastfamilie. Nach 9 Wochen kann ich sagen, eine bessere Familie hätte es für mich wohl nicht gegeben. Neben mir ist noch einen weiteren Student in der Familie. Es ist ein Arabier, der fast kein Englisch konnte. Am Anfang war die Kommunikation eher schwierig. Allerdings wurde dies jede Woche besser. Zudem lernte ich vieles über diese Kultur. Da jetzt gerade Ramadan ist, weiss ich nun wie das Leben während dieser Zeit ist. Also für mich wäre das definitv nichts. Ich brauche meine Nahrung während dem Tag 😉

Am ersten Tag in der Schule musste ich einen Test absolvieren. Danach wurde ich in das Level 6 eingeteilt. Nach jedem Monat gibt es erneut einen Test und bei einer gewissen Note kann man ins nächste Level steigen. Momentan bin ich im Level 7. Werde wohl auch in diesem Level die Schule abschliessen =). Ansonsten macht die Schule wirklich Spass. Man lernt viele neue Leute von verschiedenen Ländern kennen. Kann sich über die unterschiedlichen Lebensweisen austauschen und lernt so die Kulturen besser kennen. Was für mich eher ungewohnt war, ist die lockere Atmosphäre. Man nimmt es mit der Zeit nicht so genau und oft ist es eher unruhig in den Klassen.

11356125_10206816565083851_1398411014_n
Meine Klasse im Level 6

Viele Leute sagten, es werde sehr viel regnen in Vancouver. Nichts da! Ich habe mir einen Rekord Frühling und Sommer ausgesucht. In den 9 Wochen hat es genau 3mal geregnet und auch das war eine sehr kurze Angelegenheit. Leider ist das nicht ungefährlich für die Natur. Die meisten Grassfelder sind gelb und die Waldbrandgefahr ist sehr hoch. Es hoffen alle, dass es endlich regnet. Allerdings ist laut Wetterbericht noch lange keinen Regen in Sicht.

Neben der Schule habe ich natürlich sehr viel unternommen und Vancouver entdeckt. So war ich in den Rocky Mountains, in Whistler, an der Fussball-WM der Frauen u.s.w. Allerdings habe ich jetzt schon so viel geschrieben, dass ich einfach ein paar Bilder von den Erlebnissen zeigen werde.

IMG_5273 IMG_5203 IMG_5103 DSCN3619 11225597_10206751986069416_1255597918_n DSCN3308 DSCN3412 IMG_4625 IMG_4697 IMG_5277 DSCN3598 DSCN3556 DSCN3510 DSCN3500 DSCN3459

Nun ich hoffe, ihr konntet eine kleinen Einblick in mein Abenteuer in Vancouver erhalten. Ich werden nun noch die letzten 10 Tage hier in Vancouver geniessen. Natürlich freue ich mich schon sehr auf den 10. Juli =). Dann startet meine zweites Abenteuer in Vancouver, die Reise mit Thomas 🙂 Ich bin schon sehr gespannt, was wir alles erleben werden.

Liebi Grüessli und meh gseht sich glii wieder 🙂